Einfache Möglichkeiten, wie auch Sie im Büro Energie sparen können

Es ist gar nicht so schwer, im Büro energieeffizienter zu sein. Mit ein paar kleinen Änderungen in unserem Verhalten können wir jeden Tag im Büro Energie sparen. Wir haben einfach mal geschaut, was wir ohne großen Aufwand bei uns selber umsetzen können.



1. Warum sollten wir im Büro Energie sparen?


Viele Menschen denken, dass es nicht wirklich notwendig ist, im Büro Energie zu sparen. Schließlich geht es hier um ein Gebäude, in dem sowieso schon viele Menschen sind und in dem sowieso schon viel Energie verbraucht wird. Außerdem gibt es im Büro oft viele Geräte und Lichter, die ohnehin Energie verbrauchen. Doch genau diese Geräte und Lichter können auch dazu beitragen, den Energieverbrauch im Büro zu senken! Wenn alle Mitarbeiter ihren Computer herunterschalten oder besser noch ganz ausschalten wenn sie ihn nicht mehr benötigen, kann dies bereits eine erhebliche Menge an Energie sparen. Auch das Licht sollte nur dann eingeschaltet werden, wenn es tatsächlich benötigt wird. Durch kleine Änderungen im Verhalten aller Mitarbeiter kann der Energieverbrauch im Büro deutlich gesenkt werden – was nicht nur gut für die Umwelt ist, sondern auch für die Kosten des Unternehmens!



2. Tipps zum Stromsparen


Es gibt einige Tipps, mit denen man im Büro Strom sparen kann. Wir haben uns einmal selber auf die Finger geschaut und hier sind einige davon:

  • Nutzen Sie natürlichs Licht: Wenn Sie an einem schönen Tag arbeiten, lassen Sie doch einfach die Vorhänge offen und nutzen Sie das Tageslicht. Sie werden sehen, dass Sie sich dadurch besser fühlen und auch den Stromverbrauch reduzieren können.

  • Passen Sie die Beleuchtung an: Wenn Sie abends arbeiten, sollten Sie die Beleuchtung anpassen und nicht die ganze Bürofläche aufhellen. Eine energiesparende Lampe kann hier Wunder wirken.

  • Nutzen Sie Stromspar-Modi: Viele Elektronikgeräte verbrauchen auch im Standby-Modus eine gewisse Menge an Strom. Deshalb sollten Sie diese Geräte ausschalten oder zumindest in den Standby-Modus setzen, wenn Sie sie nicht nutzen.


3. Tipps zum Heizenergiesparen


Wenn Sie in Ihrem Büro Heizenergie sparen möchten, sollten Sie zunächst einmal die Temperatur um ein oder zwei Grad reduzieren. Viele Menschen machen es sich in ihrem Büro zu warm, weil sie die Vorstellung haben, dass sie so besser arbeiten können. Tatsächlich ist es aber so, dass die optimale Raumtemperatur für die Arbeit bei 19 bis 20 Grad liegt. Durch eine leichte Reduzierung der Temperatur können Sie also nicht nur Heizenergie sparen, sondern auch noch effektiver arbeiten!


Ein weiterer wichtiger Tipp zum Heizenergiesparen im Büro ist es, regelmäßig die Heizkörper zu entlüften. Wenn Luft in den Heizkörpern eingeschlossen ist, kann die Wärme nicht optimal abgegeben werden und es entsteht Verschwendung von Energie. Also: Vergessen Sie nicht, regelmäßig Ihre Heizkörper zu entlüften! Dies kann auch bei Ihnen privat zu Hause den ein oder anderen Euro ausmachen.



4. Tipps zum Wassersparen


Viele Menschen denken, dass Wassersparen nur daheim wichtig ist. Aber auch im Büro können Sie viel Wasser sparen. Hier sind einfache Tipps:

  • nutzen Sie beim Spülen der Toilette oder des Waschbeckens den Halbvollmodus und lassen das Wasser nicht die ganze Zeit laufen

  • nutzen Sie bei Meetings oder Konferenzen Wasserkaraffen und Gläser, anstatt jedem Teilnehmer ein Getränk in Plastikflaschen oder Plastikbechern zu geben

  • wenn Sie etwas trinken wollen, füllen Sie Ihren Wasserkrug am Anfang des Tages und trinken Sie dieses Wasser über den Tag verteilt aus – so muss der Kühlschrank nicht ständig geöffnet werden und es gibt keine Verschwendung von Leitungswasser!




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen